Kōan #090

3. Juli 2012
 

Sofa Penis Schwanz Schwanzgesteuert Netbook Laptop Touchpad Rechner Nackt

Werbung

Koborob

3. Juli 2012

Einen knappen Monat zu spät aber besser spät als nie, sag ich einfach mal so. Hier mein Roboter für Leander

Comics sind hier zu sehen:
>hier< und >hier<


Huhn und Ei

12. Juni 2012


„Kommt herbei und Frohkacket!“ – Wir tapezieren ein Plumsklo mit Nicht Lustig-Cartoons

1. Juni 2012

Was wir benötigen:
„Das Dicke Nicht Lustig-Buch“ (für 10€ in jedem guten Buchhandel)
– Schere
– eine Packung Tapetenkleister
– optional: Dose „Klarlack (Hochglanz/Seidenmatt)“ für Schutzanstrich
– Bier
– schönes Wetter
– viel Zeit

Doch zunächst etwas Theorie:

In jedem Buch sind ca. 345 Cartoons mit recht quadratischen 12cmx12cm.

Wieviele Quadratmeter (m²) bekommt man also mit einem Buch tapeziert, wenn nur ca. die Hälfte der Cartoons (beidseitig) benutzt werden können? Du darfst Rechner und Tafelwerk benutzen!

345 Gags dividiert durch 2 ≈ 172 Gags
1G = 12cm x 12cm = 144cm² = 0,144m²
0,144m² ist die Fläche von einem Gag also sind 1m² ≈ 69 Gags

Die Gagfläche (Gf) beträgt also 69 Gags pro m².

172 Gags dividiert durch 69 Gags ≈ ca. 2,5m² Gf für ein Buch.

Die Gf pro m² erhöht sich also auf ≈5m² Wandfläche, wenn zweimal das Buch gekauft und somit alle Cartoons benutzt werden können.


Jetzt gehts los! „Das Dicke Nicht Lustig-Buch“ liegt in der Sonne bereit.


Mittels Laubsäge wird das Rückrat des Buches zärtlich entfernt und somit die Blätter vereinzelt. Alternativ kann man auch alle Blätter brutal herausreißen.


Danach wird je nach Geschmack in gute oder schlechte Seiten/Cartoons sortiert. Hierbei ist auch eine Unterteilung in obere, mittlere und untere Leseposition für später möglich.


Nun beginnt der Teil, bei dem man das Bier benötigt. Gefühlte 6182mal werden nun die Cartoons ausgeschnitten. Stück für Stück. Schluck für Schluck. BIS ES ALLE IST!


Schon im Bruchteil weniger Tage sind wir mit dem Ausschneiden der Cartoons fertig und somit bereit zum Tapezieren. (Salz und Pfeffer werden nun nicht mehr benötigt.)


Wie bei richtiger Tapete auch, müssen die Cartoons mit Tapetenkleister eingestrichen ca. 4-5 Minuten vorweichen, damit sich keine Wellen bilden und die Cartoons unschön verschieben. Pro Durchgang werden immer erst 4-6 Cartoons eingeweicht und dann die Wand vorgekleistert. Benötigt wird ein knapper halber Eimer Tapetenkleister für beide Bücher. Hat doch jeder irgendwo stehen…oder? Wenn die Motivation sinkt, stellt man den Kleister zugedeckt beiseite. Da hält er sich zwei Wochen und länger.


Stück für Stück werden die mit Kleister eingeweichten Cartoons an die richtige Stelle gepappt und mit Hand/Schwamm/Weichkäse fest angedrückt.


Als finale Veredelung, quasi als „Spritzschutz“ *knick knack*zwinker*zwinker*, bekommen die verklebten Cartoons noch eine Schutzschicht via Klarlack (Seidenmatt oder Hochglanz – je nach dem was im Keller rumsteht) verpasst. Somit sind die Bilder nicht so empfindlich gegenüber äußeren Einflüssen wie Witterung, Feuchtigkeit, Kratzern.


Fertig! Wir nehmen nun Abschied von unserem kleinen Spaßprojekt und freuen uns auf den guten Eindruck, den wir bei unseren Gäste hinterlassen werden.
Jeder Mensch mit gutem Geschmack wird sich nun stundenlang, was rede ich, tagelang in dieser kleinen Räumlichkeit aufhalten können, ohne an Langeweile oder Übermüdung zu sterben.
Tod durch Flüssigkeitsverlust möglich!


Hier sehen wir den finalen Eindruck der „Nicht-Lustig-Kackkammer„. Wie man sieht, ist an der hinteren Wand noch eine Stelle frei z.B. für ein größeres Bild und die Decke ist ja auch noch frei! Ich hoffe auf „Das Dicke Nicht Lustig-Buch 2“ und wünsche viel Spaß beim Nachmachen!

Zusätzliche Tipps:
– nicht mit dem Kleister sparen, Cartoons ordentlich einweichen und Wand vorkleistern
– per Wasserwaage horizontale Orientierungslinien vorzeichnen, an denen man die Cartoons entlang klebt (hab ich nicht gemacht, deswegen etwas chaotisch)
– ausmessen, wie man mit den Cartoons eine saubere Reihe an der Wand hinbekommt und dann entsprechend auf Versatz kleben

Beste Grüße
der Konrad

P.S. Verweis auf eine ältere Aktion: Ein Seepferdchen wird mit einer Zahnbürste in den dreckigen Balkonfußboden geschrubbt. Siehe >hier<


Tränen der Wahrheit

29. Mai 2012

Tränen der Wahrheit

Damit hier mal wieder was passiert: eine ganz alte Kulizeichnung aus meiner pseudo-künstlerischen Phase.

beste Grüße
Konrad


Kōan #089

22. August 2011
 

Komma Gedanken Zeit Pause Auszeit warten


Kōan #088

21. August 2011
 

Ursache Wirkung Berg Trottel Zerstören Zerstört Echo Ärger Dumm Dummheit


Kōan #087

20. August 2011
 
laut… dekadent …sinnlos…Quad Vollgas Spitze Menschheit Motor Räder Lärm

Kōan #086

19. August 2011
 

Kind Sandkasten Spiegel Erwachen Erwachsener klein groß Fremd Fremder


Kōan #085

13. August 2011
 

HD Fernsehen TV schauen Pickel Siegel unfit Sofa kucken


Kōan #084

12. August 2011
 

Wachsen Zucchini Garten Pflanze Pflanzen Natur


Klapperstorch

11. August 2011
 

Kōan #083

10. August 2011
 

Medizin Medikament Sterben Nebenwirkung Wirkung Tisch Zettel


Kōan #082

9. August 2011
 

Sommer Regen grenzenlos Schirm Sonne Wolke Wolken


Kōan #081

6. August 2011
 

Zwang jonglieren Jongleur Bälle Hände gebunden verbunden gefesselt zwingen


Kōan #080

5. August 2011
 

Fohlen Schutzschild Schild Mensch Stark Stärke Nachgeburt Geburt


Dominus

4. August 2011
 
Diese reichen Typen machen mich krank!
Ein alter Kōan inspirierte mich zu einer Neuinterpretation aber beim zeichnen hab ich schon gemerkt, dass aus mir einfach kein Ruthe wird. Aber ich gebe nicht auf, auf der Suche krampfhaft witzig zu sein. Auf, auf und davon…

 

Kōan #079

2. August 2011
 
Mein Betrag zum Thema „Kommasetzung“. Ein mitgelauschtes Gespräch zwischen zwei älteren Damen in der S-Bahn. Artikel sind wie Partikel…

Haus Erbe vererbt geerbt DAS DIE DER


Kōan #078

28. Juli 2011
 

Arbeit Luxus Klasse Gesellschaft Armut Schicht Geld Lohn Reichtum


Kōan #077

27. Juli 2011
 

Hyäne Schatten sonnt Sonne sonnen licht Parasit


Kōan #076

26. Juli 2011
 

Essen Tisch Käse hauchdick zerhälften sinnlos


Kōan #075

21. Juli 2011
 

Hallo Servus Franzosen Franzose französisch Begrüßung Tür Flur Gruppe


Olympia

19. Juli 2011
 
Der alte Bank-Gag, vielleicht schon ein bisschen überstrapaziert aber was soll man machen wenn man keine Ideen hat…
 

Tagtraum #4

16. Juli 2011
 

Bitte draufklicken für Großansicht

Wieder ein buntes Bildchen gezeichnet aus dem „Fluss der Entspannung“, so jedenfalls möchte ich mal meinen Zustand beschreiben wenn ich sowas zu Papier bringe.
Jeder der will kann eine bedeutungsschwangere Botschaft darunter schreiben aber es lag mir fern irgendwelche Botschaften an den Betrachter zu senden. Gezeichnet mit Fineliner, Aquarellstiften und Geduld.

Hier noch die alten Tagträume von mir:
Tagtraum #1
Tagtraum #2
Tagtraum #3

Schönen Tag euch…


Küstenkampf

18. Juni 2011
 
Kleine Reiberei unter Wasser um ein gemütliches Plätzchen.
Gezeichnet mit Fineliner und Aquarell-Stiften.

kleiner Krabbler

18. Juni 2011
 

Kōan #074

15. März 2011
 

Traum Frau Traumfrau ausgeben Getränk ansprechen einladen träumen Witzfigur aufwachen schreien


Kōan #073

11. März 2011
 

Arbeit Alltag Trott Krank Geld Lohn sparen schlechte Tage schizophren Bett


Kōan #072

15. Februar 2011
 

Ich seh schon die Schlagzeile:


Bild Zeitung Klopapier Schmerz Horror Klo Toilette Garfield Comic WG


Kōan #071

14. Februar 2011
 

Fahrrad kaputt Gestohlen Lenker Kette Pedale Sitz Gaint Bike klauen geklaut


Kōan #070

26. Januar 2011
 

Jacke Schrank Zettel Nummer Telefonnummer Gelegenheit verpasst Liebe Brief


Kōan #069

25. Januar 2011
 

Wandern Herz rastlos Infarkt Herzinfarkt folgen laufen


Kōan #068

20. Januar 2011
 

Einkaufen Shoppen Kleidung Hosen Kaufhaus Durchsage Bestrafung Schmerz brutal Mitarbeiter Kasse Arbeit Folter


Kōan #067

19. Januar 2011
 

Lineal Glück Millimeter messen Welt Erde Suche suchen


Kōan #066

18. Januar 2011
 
Der Sommer kann kommen! Karpfen Baggersee Delphine Azoren tauchen schwimmen Sommer See planschen

Koan #065

16. Januar 2011
 

Umwelt Schmutz Verschmutzung Fabrik Gift Natur Leben Grundlage Lebensgrundlage Tod Fluss Wohlstand Lebensstandard Schutz Stadt Smog


Kōan #064

12. Januar 2011
 
 
 
 

Wandern Trekking Polen Waschen Fluss Natur Leben Mücken Stiche Insekten Wahrheit Zelt Camping Wald Wälder Karpaten Schmetterling Rucksack Berg Hütte Bergütte Glück Moment genießen Kaffee Ofen


Kōan #063

11. Januar 2011
 

Messer schneiden gut scharf Küche Tisch kochen


Zu Weinachten gibts Regen

24. Dezember 2010
 
Da ich solch eine CD im Handeln nicht finden konnte, ließ ich mir 72 Minuten Regen von meinem Kumpel Stephan aus fünf verschiedenen „Samples“ zusammen mixen.
Heftige Regenpassagen wechseln sich ab mit sanften Tröpfchen und Plätschern zu einem virtuosen Regenschauer. Ich hoffe es gefällt dem Beschenkten…

Kōan #062

23. Dezember 2010
 

Produkt Fightclub Seife Waschen Duschen sparen Geld Mädchen Disco Geruch


Kōan #061

17. Dezember 2010
 
Schönen 4. Advent… Vogel Vögel Kerzen Bonsai Baum Warm Winter Advent

Kōan #060

16. Dezember 2010
 

Konrad Patrick Bockwurst Scheisse Haufen Treffen Feinde Freunde


Kunstpause

12. Dezember 2010
 
Ich hoffe das geht in Ordnung wenn ich Ruthe mal als kleinen Lückenfüller hier mit Aufnehme. Ich bin ja total harmlos unkommerziell und in dem Strip kommt „Konrad“ drin vor… – der totale Wahnsinn!!!

Kōan #059

9. Dezember 2010
 
Da ist in der Tat ein bisschen Dexter enthalten…

Weihnachten Fest Ritual Rituale Lametta Baum Weihnachtsbaum schmucken


Kōan #058

8. Dezember 2010
 

Normal Liebe bestohlen Pferd Strom Mast Mädchen zeichnen malen Kuss


Kōan #057

7. Dezember 2010
 

Fisch Kinderwagen Dose Fische Frau Mutter Kinder Büchse Sardine


Kōan #056

3. Dezember 2010
 
Ich leg mich hin wie eine Katze,
und komm nie mehr zu euch zurück.
Grab Loch graben buddeln Platz schön Glück Erde Schaufel Leben Tod sterben

Kōan #055

1. Dezember 2010
 
Schneechaos in der BRD… und Sie ist schuld!
Frau Holle Goldmarie Pechmarie Marie Geschichte Märchen Schnee Daunen Bett Fenster Schubsen schubben Federn

Kōan #054

25. November 2010
=== Ein kleines Gedicht… (Anfang) === Stress rennen Uhr Trott Wunsch Entspannung Arbeit Gedicht Leben
 

Kōan #053

25. November 2010
 

Essen fressen stopfen Kinn Doppelkinn Tisch Bett würgen mampfen schlingen